Übersicht ALLE PRODUKTIONEN

THEATER RAUMSCHIFF

Modernes Handpuppentheater in volkstümlicher Tradition


ÜBERSICHT DER PRODUKTIONEN 2004-2015


DAS ZAUBERPFERD DES PRINZEN VON PERSIEN

Auf seinem kühnen Himmelsritt mit dem Zauberpferd trifft der junge Prinz zuerst die Prinzessin, und dann seinen Gegner, den bösen Zauberkönig. Viel Geschick und Mut sind nötig, um aus allen Gefahren wieder heil herauszukommen. Am Ende siegt nicht die Macht, sondern die Klugheit. Die Geschichte setzt sich aus zwei klassischen orientalischen Märchen zusammen, und legt besonderes Gewicht auf Schicksal und Charakterisierung der Prinzessin. Sie muss erst selbst um ihren Prinzen kämpfen, um ihn aus einem bösen Zauber zu befreien. Dann versteht sie sich allein gegen eine aufgezwungene Heirat mit dem mächtigen Zauberkönig zu wehren, bis der Prinz den Zauberkönig mit einem mutigen Trick und mit der Hilfe des Zauberpferdes überlistet. Ein Abenteuer aus 1001 Nacht, das nicht nur Zauber, sondern auch Witz und viel Spaß verspricht.


DIE BREMER STADTMUSIKANTEN

Diesmal dominiert die aufgezwungene, aber unbefangene Wanderschaft und Abenteuerlust der ausgestoßenen Tiere durch die weite neue Welt. In dieser fremden Welt vermögen sie sich mit Hilfe ihrer verschiedenen Fähigkeiten durchzusetzen. Im Schutze der Nacht (und der Träume!) sind sie sogar als wehrlose Schwächere gegen die stärkeren und brutalen Räuber unschlagbar, weil die Verzerrungen der Nacht sie übermächtig erscheinen lassen. Am nächsten Morgen wissen sie gar nicht, welche große Kraft in ihnen schläft. Das Stück wurde als klassische Burleske mit viel überraschender Situationskomik, "tierischer Musik" und intensiver "Mitarbeit" der Kinder konzipiert.


EIN MENSCH OHNE NARBEN

Eine Legende aus dem Grenzgebiet Senegal/Mali erzählt von einem grausamen und überheblichen König, der seine Tochter nur an einen makellosen Menschen völlig ohne Narben verheiraten wollte. Kann es so etwas überhaupt geben? Selbst der Neugeborene bringt schon die Narbe seiner Geburt, den Nabel mit sich! Tatsächlich erscheint eines Tages ein hoch gewachsener Mensch ohne jegliche Narben und führt die Prinzessin schweigend fort in eine unbekannte Ferne. Damit beginnt ihre geheimnisvolle Gefangenschaft. Ihre Freunde im Dorf haben sie sehr geliebt. Drei lebenslustige Burschen, der Tischler, der Jäger und der Dieb, machen sich auf die abenteuerliche Suche nach ihrer Prinzessin und befreien sie im wilden Kampf gegen den mächtigen Geist des Wassers. Sie bringen sie zurück in die Mitte ihrer Freunde und ihres Volkes, auch der arrogante König hat seinen Fehler eingesehen und stimmt ihrer Hochzeit mit einem Burschen aus dem Dorf zu.



DER BASILISK VON WIEN

Mitten in Wien, in einem tiefen Brunnen unter dem Haus des Bäckers, haust ein Ungeheuer. Viele Menschen wurden sterbenskrank von seinem giftigen Atem. Der Bäcker, der Polizist, der Pfarrer, jeder hat einen verrückten Vorschlag, doch keiner kann helfen. Denn der Blick des Basilisken tötet jeden, der ihm in die Augen sieht. Wie können sich die Bürger der Stadt von dem Monster befreien, das unter ihren Füßen lebt? Ein Spiel auf zwei verschiedenen Ebenen, wo sich die Tochter und der Geselle gegen den tyrannischen Bäcker oben und gegen das giftige Monster unten durchsetzen müssen. Nicht Priester oder Polizist, nur der kluge Sachverstand des Arztes und der Mut der Jugend können die Stadt vom gefährlichen Ungeheuer befreien! Doch hinter dem falschen Bart des Arztes verbirgt sich der Kaspar! Die Kinder wissen es, sie haben ihm aber versprochen, ihn nicht zu verrate ...


KELOGLANS WUNDERLICHE WANDERSCHAFT

Der glatzköpfige Bauernjunge Keloglan ist mit seinen Abenteuern und Narreteien der Held vieler türkischer Märchen. Und versetzt seit Jahrhunderten sein Publikum in Lachen und Staunen …

Keloglan und seine Mutter leben in einem Dorf und sind sehr arm. Außer einem unfolgsamen Ochsen besitzen sie nichts, und den können sie nicht ernähren, deshalb frisst er allen Nachbarn das Futter von den Wiesen. Da greifen die Bauern zu einer schlauen List, und der faule, gutmütige Keloglan fällt darauf herein. Am Ende hat er nicht mal mehr den Ochsen, denn diesen haben die Bauern aufgegessen! Doch alle haben ihn immer unterschätzt. Keloglan hat zwar keine Haare auf dem Kopf, wohl aber Ideen darin! Letztendlich lehrt er die Dorfbewohner, ihre Schulden zu bezahlen. Danach macht er sich auf seine lange, sonderbare Wanderschaft …!



DAS GESPENST VON CANTERVILLE

Eine junge Familie hat eine uralte englische Burg gekauft, die Kinder sind glücklich. Aber dort wohnt seit vielen Jahrhunderten ein Grauen erregendes Gespenst, und es will die Familie mit seinen wilden spukhaften Erscheinungen erschrecken und verjagen. Doch die Kinder machen sich ihren Spaß mit dem alten Gespenst, die Mutter erteilt ihm praktische Ratschläge, und niemand fürchtet sich vor ihm. Das ist das schlimmste, was einem Gespenst passieren kann, denn es kann nur leben, wenn sich die Menschen vor ihm fürchten! Die lebensfrohen Kinder sind seine größte Gefahr, deshalb bereitet es die fürchterlichsten Verwandlungen vor, die sich ein Gespenst ausdenken kann. Am Ende zeigt sich: die Kinder sind nicht nur lustig, sondern auch weise, und helfen dem alten Gespenst auf seinen letzten Weg.


DER FEUERVOGEL

Das berühmte russische Märchen vom Feuervogel (Sammlung Afanasjew und K.J.Erben) erzählt die Erlebnisse des jüngsten Königssohns Ivan, den seine großen Brüder auslachen. Um seinen kranken Vater zu heilen, macht er sich auf die Suche nach dem fantastischen Feuervogel, der Glück und Freude mit sich bringt, den aber niemand besitzen oder stehlen kann. Auf seiner Reise gewinnt der Königssohn auch die Liebe und die tatkräftige Hilfe der wunderschönen Prinzessin, weil er lernt, dass wirkliches Glück nicht glitzert wie Gold. Doch auf seiner Rückreise wird er von seinen grausamen Brüdern getötet. Sein bester Freund, der Fuchs, aber sagt: Kann der Tod das Leben eines guten Menschen wirklich aufhalten? Mit Hilfe des Fuchses kann Ivan seine Reise fortführen und die Prinzessin, den Vater und den Feuervogel von der Herrschaft der bösen Brüder befreien. Ein besonders ausdrucksstarkes Stück, überwiegend von Kindern und Jugendlichen aus Russland und Tschetschenien selbst ausgestaltet und vorgeführt.


"SNEEWITTCHEN" Das Original! Das kaum jemand kennt ...


DER KASPAR ERFINDET DEN WINTER ... aus Ungeschick! An der Wettermaschine bringt er alles durcheinander!


GEIZ MACHT DUMM!


Kaspar und die Kinder im Park bauen eine Rakete, um den Weltraum zu erforschen. Mit großem Schwung gehen sie an die Arbeit, jeder trägt sein Bestes dazu bei! Nina und Marion bauen die Spitze mit der Steuerung und der Kabine, der Kaspar den Mittelteil mit der SolarBioLaserHochkompressionsdruckEnergiestation, Ali und Chris die HighTechrasendstarken Motoren für den Antrieb. Goran malt die Rakete künstlerisch an. Doch der hinterhältige Joker (Jack Nicholson!) will die Reise verhindern und die Kinder mit seinen bunten Fläschchen verführen: "Wer die Kinder beherrscht, beherrscht die Zukunft der Welt!" Dann singt er ihnen sein giftiges Lied vom Geiz …! Damit fangen für die Kinder die Probleme an. Denn wenn jeder seinen Anteil für sich allein besitzen will, kann die gemeinsame Rakete nicht in den Weltraum fliegen! Täglich wird den Kindern "Geiz ist geil!" eingehämmert, doch der Kaspar und die Kinder finden - nach beträchtlichen Kämpfen - eine andere Antwort an den Joker: Geiz macht dumm!


DER SCHATZ IN DER KARIBIK


Kaspar und seine Freunde haben eine Karte mit der Route zu einer geheimnisvollen Schatzinsel gefunden. Dort wollen sie den Schatz ihres Lebens finden und brechen mit einem Schiff zu einer gefährlichen Reise auf. Doch siehe da, dieses Schiff wird vom berüchtigten Käpt'n Hook kommandiert, und sie drohen direkt in ihr Verderben zu steuern: auch Käpt'n Hook und seine Piraten möchten endlich den Schatz ihres Lebens ausgraben und die Kinder ins Wasser voller Krokodile werfen! Alles kommt anders: Zuerst taucht gerade jenes Krokodil aus dem Wasser, das Käpt'n Hooks Hand mit Wecker abgebissen hat. Dann wirft sich ein Schäfchen mitten ins Getümmel der Piraten, und schließlich taucht noch eine berühmte Persönlichkeit auf, die auch ihre Schätze in der Karibik einsammeln möchte. Am Ende kehrt sich alles in sein Gegenteil, und der Kaspar ist der einzige, der den Überblick behält. Eine turbulente Piraten-Show mit mehreren Varianten.


DIE SCHULE DER TEUFEL


Hier wird eine Idee von Christine Nöstlinger aufgegriffen, dass es auch in der Hölle eine Schule für die kleinen Teufelchen geben muss. Dort werden ganz andere Dinge und Sitten gelernt. Aber, wie auch in unserer Schule, ist die wichtigste Erkenntnis letztlich der Ausruf Nestroys: „Die Welt ist die wahre Schul!“ Denn was passiert, wenn Luciferino, das beste Teufelchen in der Schule, auf die Erde hinaufkommt und Kaspars beste Freundin mit teuflischen Versprechungen für die Hölle gewinnen soll? Die gesamte Prominenz des Puppentheaters: Kaspar, Teufel, Krokodil und Räuber … treten in diesem Spiel zwischen zwei gegensätzlichen Welten auf, und halten an jeder Ecke eine überraschende Wendung bereit. Doch wer ist SIE, Kaspars beste Freundin?


Eine komplette "SCHÄFCHEN-TRILOGIE" :


DAS KLEINE SCHAF HAT SICH VERIRRT (1)


Alle wollen etwas von ihm: die Wolle abschneiden für die Winterjacke (Kaspar), das Leder abziehen für Motorradstiefel (Motorradfan Jimmy), das köstliche Fleisch braten (die Füchsin Mathilde), das ganze Schaf für Schnaps am Markt verkaufen (Räuber), oder es gleich mit Haut und Haar verschlingen (Krokodil)... Das Schaf ist klein, aber klug: es hat keine Waffen, aber es verteidigt seine Haut geschickt mit den Schwächen der Gegner - und überlistet am Ende sogar den cleveren Kaspar mit einem sympathischen Trick. Dieser Sketch mit typisierten Figuren und Szenen ist zwar für Kinder von 4 - 9 Jahren konzipiert, begeistert durch seine Originalität auch die Erwachsenen.


DAS SCHÄFCHEN IM CABRIO (2)


Das schicke Schäfchen im roten Cabrio bricht auf in die freie Natur. Doch in dieser fremden Welt gerät es unerwartet in turbulente Abenteuer und wunderbare Überraschungen! Sein Cousin - das beliebte "Kleine Schaf" - und auch der Kaspar können ihm nicht viel helfen. Bis es lernt, die Natur zu verstehen ...


DAS KLEINE SCHAF KOMMT IN DIE STADT (3)


Das kleine Schaf, das sich zuletzt so klug gegen alle Feinde durchgesetzt hat, ist jetzt ratlos: in der Stadt findet es keine Wiese mehr, wo es grasen kann! Da schließt es Freundschaft mit einem schicken Schaf, das sich in der Welt bestens auskennt und dem kleinen Schaf helfen will, eine Wiese zu kaufen. Aber wie kann ein Schaf eine Wiese kaufen? Mit welchem Geld? Und wie soll ein Schaf rechnen lernen? Nichtmal der Kaspar kann helfen. Dieses Abenteuer des kleinen Schafes in einer Welt des Geldes und des Rechnens, trickreich begleitet vom schicken Schaf, bringt schließlich alles in Verwirrung. Erst Kaspars großer Taschenrechner bringt wieder Klarheit in die abenteuerlichen Geschäfte des kleinen Schafes.


IM LAND DER GEGGIS


Das quirlige Felsengeggi und das glucksende Sumpfgeggi möchten fröhliche Freunde werden! Aber sie dürfen nicht! Denn ihre Familien liegen seit ewigen Zeiten in heftigem Streit – ohne sich zu kennen? Die beliebte Geschichte von Mira Lobe auf der Puppenbühne zu sehen sind schon hunderte Kinder aus ganz Wien in die VHS nach Döbling geströmt! Zu befreiendem Lachen und zu ernstem Nachdenken!


DIE TRÄNEN DES KROKODILS


Eine sehr plastische Erzählung über ein Mädchens, das mit Hilfe verschiedener Tiere von Wien nach Afrika reist, um die wertvollen Tränen des Krokodils zu finden. Hier erleben die Kinder, welches Tier in welcher Landschaft sich am besten fortbewegt und bewährt (Pferd in der Ebene, Esel in den Bergen, Maus unter der Erde, Schlange im Dschungel usw.). Eingebettet ist diese bunte Tiergeschichte in den Rahmen eines klassischen Königsmärchens, das auch ältere Kinder anspricht: das Mädchen ist die Tochter eines herzlosen Königs, der zur Strafe für seine Grausamkeit erblindet. Nur wenn die Prinzessin die lange Reise nach Afrika besteht und die wundersamen Tränen des Krokodils findet, kann die Freude der Kinder den König wieder gesund machen. Doch hat das Krokodil überhaupt Tränen? Und wie sehen sie aus? Was geschieht mit ihnen? Die unterschiedlichen Schichten diese Stückes lassen sich vielfach variieren und zueinander völlig neu ordnen, sodass es besonders flexibel an Alter, Umgebung, Improvisation usw. angepasst werden kann.


DAS KROKODIL IM PARK


Das Stück greift ein Thema aus dem Alltag des Stadtlebens auf und versucht, die berechtigte Begeisterung der Kinder für Autos und Motorräder mit der Verantwortung für die Natur in der Stadt zu verbinden. In einer frechen Mischung von Volksstück und Traum-Märchen treffen die Kinder in ihrem Lieblingspark ein Krokodil. Nur die Kinder können es sehen, für die Menschen mit dem hektischen und gierigen Blick ist das weise Krokodil nicht sichtbar. Es ist Sinnbild für die großen Kräfte und Wunder der Natur, die es gegen voreilige Zerstörung zu schützen gilt. Ja diese verborgenen Wunder helfen den Kindern sogar, "zaubern" zu lernen, das heißt selbst Fähigkeiten zu entwickeln, die man Kindern zunächst nicht zutraut … Das Stück wurde in Zusammenarbeit mit der berühmt gewordenen "Bürgerinitiative Bacherpark" erarbeitet und bei verschiedenen Gelegenheiten vorgeführt.


ES SIND FOLGENDE STÜCKE EINSATZBEREIT:


  • Das Zauberpferd des Prinzen von Persien (Märchen aus 1001 Nacht)
  • Die Bremer Stadtmusikanten (Märchen der Brüder Grimm)
  • Im Land der Geggis (Die Geggis im Streit- nach dem berühmten Kinderbuch von Mira Lobe)
  • Das kleine Schaf hat sich verirrt (Turbulenterer Sketch um Schäfchen und Kaspar)
  • Das Schäfchen im Cabrio (Der schicke Cousin aus der Stadt kommt zu Besuch aufs Land)
  • Der Schatz in der Karibik (Kaspar und Piraten-Burleske)
  • Die Schule der Teufel (Burleske mit Kaspar, Teufel, Krokodil)
  • Keloglans wunderliche Wanderschaft (Türkisches Volksmärchen)

Folgende Stücke nur nach mittelfristiger Absprache:

  • Der Basilisk von Wien (bekannte Wiener Sage)
  • Das kleine Schaf kommt in die Stadt (Land-Schäfchen zu Besuch beim City-Schäfchen)
  • Ein Mensch ohne Narben (Afrikanische Legende)
  • Geiz macht dumm! (Kaspar und die Kinder gegen den Joker!)
  • Das Gespenst von Canterville (nach Erzählung von Oscar Wild)
  • Der Feuervogel (bekanntes russisiches Märchen, auch Balett von Strawinsky)
  • Die Tränen des Krokodils (Tier-Sketch im Königsmärchen)

Das Theater Raumschiff behält sich vor, jederzeit mit ungeplanten Überraschungen aufzuwarten!


[www.theaterRAUMSCHIFF.at]

theater.raumschiff@chello.at

Tel. 0681 10743533